Welche spezifischen medizinischen Probleme haben Kinder mit Down-Syndrom?

Viele Babys mit Down-Syndrom sind genauso gesund wie andere Kinder auch. Aber es gibt eine Reihe ganz spezifischer Probleme, deren Ursache man genau wie die Ursache bestimmter äußerlicher Merkmale des Down-Syndroms noch nicht feststellen konnte. Etwa 40 – 45 % aller Babys mit Down-Syndrom weisen einen angeborenen Herzdefekt au. Nicht alle davon sind dramatisch, manche werden vielleicht nur durch die wegen des Down-Syndroms besonders intensiven Untersuchungen überhaupt entdeckt, aber einige sind lebensbedrohlich und führten vor der Entwicklung der Herzchirurgie meist unweigerlich zum Tod. Heute sind die Ärzte in der Lage, die meisten, auch schwerwiegenden Defekte am Herzen erfolgreich zu operieren. Babys mit Down-Syndrom haben ein 10 bis 12 % iges Risiko, mit einer Fehlbildung des Verdauungssystems geboren zu werden. Früher war eine Lungenentzündung eine der häufigsten Todesursachen für Kinder mit Down-Syndrom. Heute können die meisten dieser Infektionen mittels Antibiotika und besseren medizinischen Methoden behandelt werden. Etwa 70 % aller Kinder mit Down-Syndrom haben irgendeine Sehschwäche. Diese reichen von Schielen, Kurz- und Weitsichtigkeit, Astigmatismus und Tränengangsverstopfung. Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass etwa 40 bis 60 % aller Kinder mit Down-Syndrom einen Hörschaden haben. Normalerweise ist er schwer genug, um sich auf die Sprachentwicklung und Fortschritte in der Erziehung auszuwirken. Daher sind frühzeitige Untersuchungen unabdingbar. Ärzte haben herausgefunden, dass Kinder mit Down-Syndrom eher zu Schilddrüsenproblemen neigen als andere. Der generell niedrige Muskeltonus und die erhöhte Dehnbarkeit der Bänder bringen für Kinder und Erwachsene mit Down-Syndrom eine Reihe orthopädischer Probleme mit sich. Weiterhin gibt es eine Reihe typischer Zahnprobleme, darunter fehlende und verformte Zähne und einen verlangsamten Zahnungsprozess. Aufgrund dieser zahlreichen möglichen Probleme ist eine gute medizinische Betreuung von großer Bedeutung. Jedoch hat nicht jedes Baby mit Down-Syndrom alle der beschriebenen Probleme. Manche Kinder sind vollkommen gesund, manche haben einige, und wenige Kinder haben auch viele der genannten Probleme.