Wie häufig ist das Down-Syndrom?

Das Down-Syndrom ist eine der am häufigsten auftretenden Chromosomenanomalien beim Menschen und behindert normalerweise die Entwicklung des Embryos nicht. Das Down-Syndrom ist eine der verbreitetsten Behinderungen, die in allen Rassen, Volksgruppen, Schichten und Nationalitäten auftritt. Statistiken sind eine komplizierte Sache. Alles in allem ist eine Häufigkeit des Down-Syndroms von 1:800 bei allen Geburten als wahrscheinlich anzunehmen. In Deutschland werden, nach unterschiedlichen Angaben, jährlich zwischen 600 und 1.000 Kinder mit Down-Syndrom geboren. Es kommt bei Jungen und Mädchen gleich häufig vor. Trotz vieler Versuche gelang es bis heute nicht, die Ursache für das Down-Syndrom zu finden. Es kann absolut jedem passieren, ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen.